Sie befinden sich hier: Startseite | Wellness-News
Spaniens Historie des Thermalwassers

Spaniens Historie des Thermalwassers

In der Geschichte finden die Thermalkuren seit vorchristlichen Zeiten in zahllosen Bezugnahmen Erwähnung. Die Ortschaft La Garriga, nur 25 Min. von Barcelona entfernt, ist seit über eintausend Jahren für ihr Thermalwasser bekannt. Bereits im neunten Jahrhundert wurde die römische Villa Can Terrés von der Äbtissin Xixilona, der Tochter des Grafen Guifré el Pilós und später, im vierzehnten Jahrhundert, von der Königin María de Luna und ihrem Gemahlen, dem Grafen Martí I l'Humà besucht. Ab dem 19. Jahrhundert wurde sie zum Vorzeige-Kurbad der katalanischen Gesellschaft.

Seit seiner Eröffnung im Jahre 1840 entwickelte sich das Kurbad Blancafort zu einem prestigeträchtigen Treffpunkt für Persönlichkeiten der barcelonesischen Gesellschaft. Eugeni d'Ors, einer der Exponenten der katalanischen Kulturbewegung "Nou-centisme", ließ sich 1916 beim Verfassen der Oceanografia del tedi von dessen Gärten inspirieren.

Das milde Klima, sein exzellentes und einzigartiges mineralisches Heilwasser, die vielfältige natürliche Umgebung und die im Jahre 1875 fertig gestellte Eisenbahnanbindung begünstigten den Aufschwung von La Garriga zum Zentrum für prestigereiche Wohnsitze und Tourismus, der eine große Anzahl an Residenzen von bemerkenswertem architektonischen Interesse hinterließ, unter denen der Häuserblock Raspall, der zum Kulturgut von nationalem Interesse erklärt wurde, hervorzuheben wäre. Diese beeindruckende Entwicklung erhielt die enge Verbindung dieser Einrichtung mit den obersten Schichten des katalanischen Großbürgertums sowie mit der Stadt La Garriga und deren Einwohnern im Laufe seiner gesamten Geschichte aufrecht.

Don Vicente Muñoz-Pomer, anerkannter spanischer Unternehmer und Präsident der VMP-Gruppe, ergriff im Jahre 2002 die Initiative und begann mit dem Umbau dieses Gesundheitskomplexes, mit dem Ziel, diesem die gleiche Führungsrolle zu geben, die er 150 Jahre lang gehabt hatte. Anfang 2005 wurden die Türen des Gran Hotel Balneario Blancafort wieder geöffnet, um aus diesem erneut einen eindeutigen Bezugspunkt des europäischen Kurbad-Angebots zu machen.Mit seiner erhaltenen, alten und charismatischen Innenfassade bietet das Gran Hotel Balneario Blancafort zeitgemäße Räume mit den modernsten Einrichtungen und dem Service eines Luxushotels.

Das Thermalbad Blancafort - Die wohltuenden Eigenschaften des Wassers
Wasser findet von alters her, praktisch seit den Zeiten der alten Ägypter und Makedonier, therapeutische Anwendung. Den Urhebern der Thermen, den Römern, dienten diese zur Hygiene und Entspannung, und hatten zudem eine Funktion als gesellschaftlicher Treffpunkt. Pythagoras führte die vier Grundpfeiler der Gesundheit ein: Vegetarische Diät, Kaltbäder, Gymnastik und gesunde Lebensführung.

Es ist offensichtlich, dass diese vier Prinzipien den Lauf der Geschichte überdauert haben und weiterhin Grundpfeiler eines guten Kurbads wie dem Gran Hotel Balneario Blancafort sind. Als mineralisches Heilwasser wird solches Wasser bezeichnet, das aufgrund seiner chemischen und physikalischen Zusammensetzung therapeutische Eigenschaften besitzt. Die Eigenschaften des Wassers von La Garriga kannte man bereits seit der Bronzezeit, in der es Gegenstand ritueller Kulte war. Später, seit der römischen Epoche, wurde dieses Wasser aufgrund seiner entzündungshemmenden und das Nervensystem regulierenden Eigenschaften für diverse Zwecke verwendet, wie z. B. bei Behandlungen gegen Rheuma, Gelenkschmerz, Stress oder einfach als erholungsförderndes Entspannungsbad.

Das Wasser des Thermalbad des Gran Hotel Balneario Blancafort ist, abgesehen von seinen heilmineralischen Eigenschaften, Alkalin und hyperthermal, da es bei einer Temperatur von 60° C ausströmt. Aus dem Untergrund stammend und magmatisch in seiner Zusammensetzung, bei der Sulfate und Chlorid überwiegen, ist es wegen seiner das Immunsystem stärkenden Wirkung insbesondere als Unterstützung bei Hautleiden angebracht. Wegen seiner beruhigenden und schmerzlindernden Wirkung ist es auch bei Stress, Muskelhypertonie, erhöhtem Blutfluss und Leiden des Bewegungsapparats, wie Kontrakturen oder Frakturen, angezeigt.

Seine Einnahme ist angezeigt bei Verdauungsbeschwerden, Gastritis, ist darm- und harntreibend, und wirkt bei Leberinsuffizienz stimulierend. Das exklusive Thermalbad zeichnet sich aus durch die Kombination neuester Trends bei Einrichtungen und Service mit den traditionellsten und wirksamsten, aus diversen Regionen der Welt eingebrachten, Methoden. All dies in auserlesenstem Umfeld, das Ihnen hilft abzuschalten, angehäufte Spannungen und Stress zu lösen, und mit Hilfe des mineralischen Heilwassers das Wohlergehen wiederzuerlangen. Hierfür steht uns eine Reihe von Fachleuten für Chiromassage, Physiotherapie, Krankenpflege, Akupunktur und weitere Techniken zur Verfügung. Der freundliche und professionelle Umgang trägt dazu bei, unseren Kunden einige Tage Energie spendender Erholung und intensiven Wohlergehens zu bieten.

Das Thermalbad des Gran Hotel Balneario Blancafort bietet Ihnen die Möglichkeit, die Wohltat seines mineralischen Heilwassers zu genießen und schlägt Ihnen hierfür zwei Thermal-Parcours vor, deren Gesamtdauer etwa drei Stunden beträgt. Im Laufe dieses Parcours steht dem Gast die Beratung der Balneotherapeuten zur Verfügung.


Hier kommen Sie zum Gran Hotel Balneario Blancafort »


Neue Hotels & Resorts »
Aktuelles Thema

Das Gute liegt so nah ... in der Toskana



Die Toskana ist ein von Sonne und Natur verwöhntes Stückchen Erde.

Was liegt deshalb näher, als das Gute aus dieser Gegend zu nutzen?

Werfen Sie einen Blick in den ADLER SPA Online-Shop und entdecken Sie die Vielfalt natürlicher Schönheits- geheimnisse aus der Toskana ...
Das Gute liegt so nah ... »

Golfhotels


weitere Golfhotels »
Home |  Fragen & Antworten |  Referenzen |  Links |  Wellness News |  Blog Marketing |  Versandhaus |  Mediadaten |  Impressum