Sie befinden sich hier: Startseite | Wellness-News
Fango vom Feinsten

Fango vom Feinsten

Heilschlamm-Bade-Therapie… der größte Badekurort Europas

Geschichte:
Die Geschichte der Thermen von Abano ist eng verbunden mit dem Volk der Euganeer und dem antiken Kult von Aponus, dem Gott des Thermalwassers und der heilenden Kräfte. Heute wie vor zweitausend Jahren sind dies Orte des Wohlbefindens, eingebettet in das Grün der euganeischen Hügel. Der ideale Ort um Gesundheit und Entspannung wiederzufinden. Unzählige Thermalbecken wo man sich, eingetaucht in angenehmen 37 Grad warmen Thermalwasser, entspannen kann. Die euganeischen Thermen sind der größte auf Heilschlamm-Bade-Therapie spezialisierte Badekurort Europas. Hier sprudelt das mit geothermischer Energie aufgeladene Meteorwasser mit einer konstanten Temperatur von 87 Grad hervor und stellt eine weltweit einmalige Quelle dar.

Das Wasser:
Es gehört zu der Kategorie des unterirdischen Tiefenwassers.
Die wertvolle Einzigartigkeit ergibt sich aus der langen Strecke, die das Wasser zurücklegt. Das Wasser kommt aus den sauberen Becken der Monti Lessini in den Voralpen und fließt unterirdisch durch Kalkstein bis zu einer Tiefe von 2000-3000 Metern. Es unterliegt einer hohen Temperatur und starkem druck, während es in ca. 25-30 Jahren eine strecke von ungefähr 80 Kilometern zurücklegt. Angereichert mit Mineralsalzen tritt es dann in den Anlagen der Euganeischen Thermen mit einer Temperatur von 87 Grad an die Oberfläche. Der Reichtum an gelösten Substanzen macht dieses Wasser zu einer weltweit einzigartigen Thermalquelle.

Die Badetherapie:
Der Körper wird in eine mit warmem, ozonangereichertem Thermalwasser getaucht. Eine Anwendung dauert 15 Minuten und idealerweise sollte ein Zyklus von 10-12 Bädern durchgeführt werden. Nach einem solchen Zyklus hat man einen Langzeiterfolg von ungefähr 6 Monaten.

Wirkung und Einsatz der Badetherapie:
 • Muskelentspannung
 • Gefäßerweiterung
 • Ideal für Gelenke
 • Bei schmerzen
 • Bei Muskelschwund
 • Als Rehabilitation nach Traumata, Knochenbrüchen und Chirurgischen Eingriffen
 • Bei chronischen Entzündungen
 • Bei zahlreichen Hautkrankheiten

Der Thermalschlamm:
Der Heilschlamm in Abano ist eine wunderbare Mischung aus festen (Tonerde), flüssigen (Salz-Brom-Jod-Wasser) und biologischen (Mikroorganismen und Biomaterial) Bestandteilen. Der Reifeprozess erfolgt in speziellen Becken während eines Zeitraumes von 50-60 Tagen. Während dieser Zeit bleibt der Schlamm ständig in Kontakt mit dem Thermalwasser, das bei einer konstanten Temperatur von 60 Grad stetig über ihn fließt. Die Temperatur und die chemischen Bestandteile des Thermalwassers beeinflussen die Entwicklung des besonderen Mikrobenbestandes.

Die Fangotherapie:
Ist unterteilt in vier grundsätzliche Schritte.
 • die Anwendung des Heilschlamms
 • das Bad im Thermalwasser
 • die Schwitzreaktion
 • die kräftigende Massage

Wirkung und Einsatz der Fangotherapie:
 • Bei Osteoarthrose
 • Bei Osteoporose
 • Bei Rheuma
Etc.

Ein Aufenthalt in Abano ist ein wahrhaftiger Jungbrunnen. Thermalwasser, Fango, Massagen, Aqua-Fitness und Aqua-Balancing sind aus dem dortigen Tagesablauf nicht mehr wegzudenken. Ein Kurzyklus in Abano wird so zu einer unverzichtbaren Quelle für das körperliche und geistige Wohlbefinden und die Verbesserung der Lebensqualität. Die hierfür besten Jahreszeiten sind das Frühjahr und der Herbst. Ein Gespräch mit der jeweiligen Krankenkasse ist unbedingt erforderlich. Denn die Anwendungen in Abano sind als Kur und Rehabilitation offiziell anerkannt.





Neue Hotels & Resorts »
Aktuelles Thema

Das Gute liegt so nah ... in der Toskana



Die Toskana ist ein von Sonne und Natur verwöhntes Stückchen Erde.

Was liegt deshalb näher, als das Gute aus dieser Gegend zu nutzen?

Werfen Sie einen Blick in den ADLER SPA Online-Shop und entdecken Sie die Vielfalt natürlicher Schönheits- geheimnisse aus der Toskana ...
Das Gute liegt so nah ... »

Golfhotels


weitere Golfhotels »
Home |  Fragen & Antworten |  Referenzen |  Links |  Wellness News |  Blog Marketing |  Versandhaus |  Mediadaten |  Impressum